Wahrer Hintergrund


Welt hinter der Welt

(von Tamaro)

Die wenigsten von denen, die an sich selbst zweifeln, wissen, wie wertvoll sie sind.
Und es ist oft ein langer Weg, dass sie ihre Zweifel ablegen können.
Viel zu oft,- und viel zu lang…
Doch könnte man es beschleunigen?

Ich würde es oft gern tun…

           

Es gibt die harten Dinge des Alltags und der Realität…

Doch dahinter verbirgt sich eine andere Welt mit anderen Gesetzen als die selbstgeschaffenen des Menschen.
Und vor denen wird die Wichtigkeit des Menschen zur Nichtigkeit.

Aber wer ein Herz hat, der kennt diese Welt.
Und erkennt sie auch in anderen…

©Tamaro


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wahrer Hintergrund

  1. EyeCrystal schreibt:

    hi tamaro,…das hast du sehr treffend formuliert….. nur wer mit dem herzen sieht, erweitert seinen horizont, doch leider bleibt er für vieleverschlossen.ganz liebe grüße an dich….

  2. JoJo schreibt:

    Oft ist es Egoismus der einem im Weg steht diese andere Welt zu sehen. Neben psychischem- und Zeit-druck macht auch eine ausgeprägte Selbstbezogenheit herzblind!……würd ich jetzt mal so sagen :) Ist deprimierend für einen Selbst wenn es sich bei dem anderen nicht beschleunigen lässt! So geht es zumindest oft mir so.:*

  3. »‡« Darkangel »‡« schreibt:

    Oha Sunshiny , anscheinend kennst du dich aus?Na wie dem auch sei…ich weiss nicht was ich dazu schreiben soll…Ich weiss nur eines…man kann den Weg NICHT beschleunigen, so gern ich mir das ebenso wünschen würde… viele liebe Grüße an dich mein Spacefreund :*

  4. Tamaro schreibt:

    Hey, ich danke Euch! :))Ich denke, was man ja zumindest machen kann, das ist, Steine, die von anderen in den Weg gelegt werden, aus dem Weg zu räumen helfen. Darauf hinzuweisen, dass die Steine, welche den Selbstzweifel verursachen, nicht in den Personen liegen, sondern von außen die Erschwernisse bringen.Und das hilft und macht ein bisschen Mut. :) Das erfahre ich.Es mag vielleicht nicht viel sein. doch mehr kann man ja von außen auch nicht tun. Und es ist wenigstens etwas. Ganz liebe Grüße an Euch, Tamaro :* :* :* :) \’Herzblind\‘ ist ein wunderschönes, passendes Wort…! <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s