Kleine Verzögerung

Noch eine Besänftigung

Der mysteriöse Unbekannte hatte ja nicht damit gerechnet, dass holde Geschöpfe so krabitzig sein können. Nun ja.
Da hatte sie ihm, als sie sich vor ihm aufbaute und mit dem Fuß aufstampfte, doch glatt auf seinen Fuß gestampft. Solches muss aber gar mit Absicht geschehen sein, denn sonst wäre es nicht erklärlich, dass ihr Fuß bei geradem Aufstampfen auf seinem gelandet wäre, der ja nur so groß ist, und zwar exakt, wie die Differenz zwischen seiner Haarlänge und der Größe ihrer materialisierten Erscheinungs­form.
Auch hatte er nicht bemerkt, dass sie ihm bei dieser Tat so nahe gekommen war, um dieses überhaupt durchführen zu können. Oh, oh… Vielleicht war es diese betörende Nähe, dass er in seiner Planung so völlig durcheinander geriet.

Und nun schmollt sie mit ihm. Verzweiflung macht sich gar breit. Dieses arme weib­liche Wesen,- so voller Ungeduld… Doch Derartiges ist nicht das Sinnen und Trachten des Unbekannten.
So überlegte er sich denn, wie er sie wieder besänftigen könnte. Ja ja ja, er weiß, die Zeit läuft geschwind davon, und er muss ihr hinterherhechten, sowohl der Zeit als auch der Holden. Oder ist dies sogar das, was sie beabsichtigt??? Dieses becircende Etwas, das da hin- und herhuscht und den Unbekannten kirre zu machen versucht…

Da kam ihm eine Idee.
Tief unten in seinem Archiv bewahrt der mysteriöse Unbekannte einen Schatz auf, eine Vorausahnung aller Ereignisse, die sich hier innerhalb weniger Wochen abgespielt haben. Nun, das mit dem Aufstampfen auf seinem Fuß hatte er nicht vorausgesehen. Sei es drum.
Er hatte sich damals gefragt, was sich denn da für ein Gedanke in seinem Kopf ausbreitete. Nun erkannte er die unausweichliche Schicksalhaftigkeit, die einst ihre Fühler in die Zukunft ausstreckte und nun von der Gegenwart eingeholt wurde. Ja, er hatte sie schon einmal in einer Vision getroffen. Tatsächlich!
Unglaublich, aber wahr.

So ging, nein humpelte, oder hoppelte?, da sein Fuß noch immer Blessuren auf­weist, die sie mit ihrem Stampfen verursacht hat, der mysteriöse Unbekannte, ja und er ist immer noch ein "Freund", auch wenn es die schöne Holde oder die holde Schöne allmählich zu bezweifeln beginnen mag, hinab in sein Archiv mit den ins­gesamt 558.345.748.480 winzigen Schublädchen, machte verschiedene Schränk­chen auf, guckte hier hinein und da hinein, um nach dem Schatz zu sehen.

Und er wurde auch fündig, öffnete das Kästchen und inspizierte noch einmal den Inhalt, denn es ist etwas Flüchtiges darin, das immer nur auf einem gegebenen Zeitstrahl mit ausschließlicher Hinwendung wahrzunehmen ist, wovon sich der Unbekannte erhofft, dass das holde Geschöpf ein wenig länger bei ihm verweilen mag, und das sich andererseits im Raum ebenso schnell fortbewegt wie das holde Geschöpf, wenn es keine Antwort bekommt. Und es erschien ihm wirklich sehr passend als Präsent für sie zu sein, um sie in seinen Bann zu ziehen, denn es würde sie immer wieder einholen, wenn sie versuchen sollte, schmollend durch den Raum zu entfliehen.

Er trug das Schatzkästchen vorsichtig mit beiden Händen aus den Tiefen seines Archivs in die oberen Regionen seiner Aufenthaltsräume und schuf dort aus dem Inhalt das, was er dem holden Geschöpf jetzt und hier an dieser Stelle widmen möchte.
Immerhin ist es die von ihr in Vorhersehung beseelte Geschichte, na ja, vielleicht mit einiger Abwandlung, die hier erzählt und zu Gehör gebracht wird.

Und er hofft, dass sie ein wenig Kurzweil dabei empfindet.

>>>>>Das Unbekannte Wesen<<<<<


Möge sie sich geschmeichelt fühlen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter The Quest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s